Impfungen für Kinder und Jugendliche

Regelimpfungen für Säuglinge, Kinder und Jugendliche sind jene Impfungen, die ein Kind nach den Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Institutes (STIKO) routinemäßig erhalten sollte.

Zum Aufbau eines frühen Schutzes gegen die Erkrankungen sollten die meisten empfohlenen Impfungen bereits ab dem dritten Lebensmonat begonnen werden.

Nach der derzeitig gültigen Empfehlung der STIKO sollten alle Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr eine abgeschlossene Grundimmunisierung haben.

 Heute gibt es die Möglichkeit der Durchführung von Kombinationsimpfungen, so dass Kinder mit relativ wenigen Impfungen effektiv gegen die Infektionserkrankungen geschützt sind.

Die Regelimpfungen für Säuglinge, Kinder und Jugendliche werden zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet.

Daneben gibt es eine Reihe von Impfungen, die bei Auslandsreisen notwendig sind. Gerne beraten wir Sie im Rahmen unserer Reisemedizinischen Beratung.

Durch die empfohlenen Impfungen im Kindes- und Jugendalter wird das Abwehrsystem gegenüber den eindringenden Infektionserregern aktiviert und die geimpfte Person wird so vor der Erkrankung geschützt.


Impfungen für Erwachsene

In Deutschland werden für Erwachsene zwar diverse Impfungen (s. u.) durch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfohlen, das Problem ist jedoch hier eher die Impfmüdigkeit vieler älterer Mitmenschen.

Bitte bedenken Sie hierbei, dass wir zwar vorzugsweise gegen "Kinderkrankheiten" impfen, diese jedoch nicht "Kinderkrankheiten" heißen, weil man sie nur im Kindesalter bekommen kann, sondern weil sie hochansteckend sind und deshalb meistens schon im Kindesalter beim ersten Kontakt durchgemacht werden. Geschieht dies nicht, kann auch ein Erwachsener an einer sog. "Kinderkrankheit" erkranken, und dies oft sogar noch viel schwerer als ein Kind.

Lassen Sie sich deshalb auch auch als Erwachsene regelmäßig impfen und bedenken Sie dabei, dass Impfungen immer "zwar auch", aber eben "nicht nur" dem eigenen Gesundheitsschutz, sondern über die Abriegelung dieser teils schwersten Infektionskrankheiten auch dem Anderer, etwa Ihrer Familienangehörigen dienen.

Öffentlich empfohlene Schutzimpfungen werden von den gesetzlichen Kassen bezahlt.

Daneben gibt es eine Reihe von Impfungen, die bei Auslandsreisen notwendig sind.

Gerne beraten wir Sie im Rahmen unserer Reisemedizinischen Beratung.